Zugreisen – geht das auch mit Kind?

Zugreisen – geht das auch mit Kind?

Es ist Urlaubszeit und ich wurde letzlich noch gefragt, ob das Bahnreise mit kleinem Kind gut funktioniert. Es dauert noch etwas bis zu meinem diesjährigen Sommerurlaub, aber ich kann meine Erfahrung vom letzten Jahr teilen. Beim Reisen stellt sich ja immer die Frage: wie kommen wir hin und wie bewegen wir uns. Da mein Mann und ich nach unserer letzten langen Flugreise beschlossen hatten, für mindestens 10 Jahre ohne Flieger auszukommen, stand zumindest ein Verkehrsmittel gar nicht zur Debatte. Bleiben Zug sowie Mietauto. Wir hatten uns für eine Kombination entschieden, da ein Teil der geplanten Reiseroute leider mit dem Zug schlecht zu machen war. Die Route war: Bonn – Leipzig mit dem Zug, Leipzig – Görliz – Oppeln – Łódź – Toruń – Danzig – Kolberg – Berlin mit dem Auto und schließlich von Berlin nach Bonn mit dem Zug. Ihr merkt, wir hatten viel mehr Stops mit dem Auto. Das lag vor allem daran, dass wir immer nur 2-3 Stunden entspannt fahren konnten bevor die Kleine keine Lust mehr hatte. Ich möchte euch noch kurz die Vorteile beider Verkehrsmittel für das Reisen mit Kleinkind zusammenfassen:

Vorteile beim Zug:

  • Man kann sich bewegen (großes Plus mit kleinem Kind, ermöglicht uns aktuell 5-6 Stunden entspannt unterwegs zu sein statt 2-3 Stunden mit dem Auto)
  • Man muss sich nicht aufs Fahren konzentrieren sondern kann anderen Dinge tun
  • Weniger CO2, je nach Studie ist der Effekt unterschiedlich groß, aber immer vorhanden. Nachzulesen z.B. beim Umweltbundesamt.

Hilfreiche Infos zur Zugfahrt:

  • Im ICE das Kleinkindabteil zu reservieren macht die Reise entspannter. Wenn das ausgebucht ist, dann ist Familienbereich auch gut.
  • Wickelmöglichkeiten gibts im Kleinkindabteil und im Rollstuhl-WC
  • Mit großem Kinderwagen besser nicht IC/EC fahren sondern Regionalbahnen oder ICE, da ist nämlich mehr Platz. Ansonsten könnt ihr euch auch einfach darauf einstellen dass ihr mit dem Wagen im Gang im Weg steht. Eine meiner Meinung nach entspanntere Alternative ist ein kleiner Buggy oder eine Trage.
  • Man kann bei der Buchung die Umsteigezeiten anpassen (deutsche Bahn). Wenn man mit viel Gepäck unterwegs ist kann dies die Reise entspannter machen
  • Hier gibt es interssante Infos zu vielen Bahnstrecken
  • Dieses Reisebüro ist auf weltweite Bahnreisen spezialisiert (Ich habe es bisher nicht genutzt, da ich alles selber gebucht habe, aber könnte für exotischere Länder interessant sein)

Vorteile beim Auto:

  • Man ist flexibler was Abfahrtzeiten betrifft
  • Man kann einfach mehr Gepäck dabei haben

Hilfreiche Infos für die Autofahrt:

  • Schlafenszeiten des Kindes nutzen um zu fahren
  • Genug Spielzeug und Essen / Trinken dabei haben
  • Dazu, über Nacht zu fahren, konnten wir uns bisher noch nicht durchringen. Das würde die Strecke, die man schafft deutlich erhöhen, klingt aber sehr anstrengend.

Unser Beispiel für eine Packliste für ein Kleinkind (ca 1-1,5 Jahre) im Sommerurlaub. Wir waren 3 Wochen unterwegs und haben 2x zwischendrin gewaschen:

  • 1 Schlafsack
  • 2 Schlafanzüge
  • 2 Bodies, langer Arm
  • 4 Bodies, kurzer Arm
  • 3-4 T-Shirts
  • 1-2 Langarmshirts
  • 1 Jacke
  • 1 Paar Schuhe / playsocks
  • 1 Badehose
  • 1 Matschhose
  • 1 warme Hose
  • 3 dünne Hosen / Leggings
  • 2 kurze Hosen
  • 2 Lätzchen
  • 1 Schwimmwindel / Badehose
  • 1 Sonnenhut
  • 1 Mütze
  • 1 Halstuch

PS. ohne Kind habe ich letztlich den Flixbus genutzt, Reiseziel:Kopenhagen. Das war wirklich super. Pünktlich und entspannt, selbst bei der Fahrt über Nacht. Wie das mit einem Kleinkind geht ist mir aber nicht klar, aber ich denke mal in ein paar Jahren fahren wir vielleicht auch so in den Urlaub.

2 Replies to “Zugreisen – geht das auch mit Kind?”

  1. Thanks , I’ve recently been looking for info about this topic for a while and yours is the best I’ve came upon till now. However, what in regards to the bottom line? Are you certain concerning the source?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.